Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Arbeitsgruppe Zahlentheorie und Algebraische Geometrie

Sekretariat
Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Zimmer 1.027

Adresse
Englerstraße 2, 76131 Karlsruhe

Öffnungszeiten:
Mo - Fr, 9.15 - 11.45

Tel.: 0721 608 43041

Fax.: 0721 608 44244

Algebraische Geometrie (Sommersemester 2015)

Dozent: Prof. Dr. Frank Herrlich
Veranstaltungen: Vorlesung (0152000), Übung (0152100)
Semesterwochenstunden: 4+2
Hörerkreis: Mathematik (Master und Lehramt)

Die algebraische Geometrie untersucht mit algebraischen Methoden geometrische Eigenschaften von Nullstellenmengen polynomialer Gleichungssysteme.


AKTUELL

Die Objekte der algebraischen Geometrie sind die Nullstellenmengen einer oder auch mehrerer Polynomgleichungen in mehreren Variablen. Kreise, Ellipsen und Kegel sind einfache Beispiele. Neben den Lösungsmengen im affinen Standardraum werden für homogene Polynome auch die Nullstellen im projektiven Raum untersucht.
An algebraischen Hilfsmitteln werden in erster Linie Ideale im Polynomring, die zugehörigen Faktorringe und Moduln über solchen k-Algebren benutzt. Die benötigten algebraischen Techniken werden in der Vorlesung entwickelt.
Geometrische Eigenschaften der Nullstellenmengen wie Zusammenhang, Irreduzibilität, Dimension oder die Existenz von Singularitäten lassen sich dann durch algebraische Eigenschaften des zugehörigen "Koordinatenrings" ausdrücken. Grundlage dieser Übersetzung ist der Hilbertsche Nullstellensatz, der das erste Ziel der Vorlesung sein wird.

Termine
Vorlesung: Montag 9:45-11:15 SR 3.60
Mittwoch 9:45-11:15 SR 3.60
Übung: Donnerstag 15:45-17:15 1C-01
Donnerstag 15:45-17:15 SR 3.60
Dozenten
Dozent Prof. Dr. Frank Herrlich
Sprechstunde: Fr, 14.00 - 15.00 Uhr
Zimmer 1.030 Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Email: herrlich@kit.edu
Übungsleiter Sven Caspart
Sprechstunde: (fast) immer, wenn ich da bin
Zimmer 1.025 Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Email: sven.caspart@kit.edu

Inhalt

Affine Varietäten, Verschwindungsideale, Hilbertscher Nullstellensatz.
Zariski-Topologie; Morphismen affiner Varietäten.
Projektive Varietäten, homogene Ideale, graduierte Ringe;
rationale Abbildungen, Funktionenkörper.
Reguläre und singuläre Punkte, Jacobi-Kriterium;
lokale Ringe, Tangentialraum, Dimension einer Varietät.
Algebraische Kurven, Divisoren, Satz von Riemann-Roch.

Zu der Vorlesung gibt es einen Ilias-Kurs, in dem unter anderem die Übungsblätter bereitgestellt werden.

Prüfung

Die Prüfung findet nach Ende der Vorlesungszeit in mündlicher Form statt.
Die Prüfungstermine können individuell vereinbart werden.
Eine Liste mit möglichen Prüfungsterminen liegt im Sekretariat bei Frau Hoffmann (Zi 1.027).