Home | english  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Intranet  |  KIT
Arbeitsgruppe 3: Wissenschaftliches Rechnen

Sekretariat
Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Zimmer 3.039

Adresse
Hausadresse:
Zimmer 3.039
Englerstr. 2
Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
76131 Karlsruhe

Postadresse:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Fakultät für Mathematik
Institut für Angewandte und Numerische Mathematik
Arbeitsgruppe 3: Wissenschaftliches Rechnen
Englerstr. 2
Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
D-76131 Karlsruhe

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9-12 Uhr

Tel.: 0721 608 42062

Fax.: 0721 608 43197

Numerische Mathematik 1 (Wintersemester 2010/11)

Dozent: Prof. Dr. Andreas Rieder
Veranstaltungen: Vorlesung (1087), Übung (1088)
Semesterwochenstunden: 3+1


In der Numerischen Mathematik werden Algorithmen für Probleme der kontinuierlichen Mathematik konstruiert und untersucht.

Termine
Vorlesung: Montag 14:00-15:30 Grashof-Hörsaal Beginn: 18.10.2010
Donnerstag 14:00-15:30 (14-tägig) Eiermann-Hörsaal (HS 16)
Übung: Donnerstag 14:00-15:30 (14-tägig) Eiermann-Hörsaal (HS 16)
Dozenten
Dozent Prof. Dr. Andreas Rieder
Sprechstunde: Montag, 14:00-15:00Uhr, und nach Vereinbarung
Zimmer 3.040 Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Email: andreas.rieder(at)kit.edu
Übungsleiter Dr. Tim Kreutzmann
Sprechstunde:
Zimmer Kollegiengebäude Mathematik (20.30)
Email:

Vorlesungs- und Übungsbetrieb

Vorlesung und Übung finden donnerstags abwechselnd statt, und zwar

Vorlesung am21.10, 28.10, 11.11, 25.11, 09.12, 23.12, 13.01, 20.01, 03.02,
Übung am25.10 (Montag!), 04.11, 18.11, 02.12, 16.12, 17.01 (Montag!), 27.01, 10.02.

Skript

Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3 (1. Teil)

Folien

Folien zur Vorkonditionierung des cg-Verfahrens

Übungsblätter

Jeden zweiten Donnerstag wird in der Globalübung ein Übungsblatt ausgegeben, gleichzeitig werden die Blätter auch hier ins Netz gestellt.

Die Aufgaben sind in der Regel bis zum übernächsten Donnerstag 13:30 Uhr in den (grünen) Abgabekasten "Numerische Mathematik I" im 1. OG des C-Teils des Allianz-Gebäudes (Kaiserstr. 93) einzuwerfen. Die korrigierten Blätter werden in den Tutorien zurückgegeben.

Lösungen

Programmieraufgaben

Zusätzlich zu den Übungsblättern werden (voraussichtlich) alle drei bis vier Wochen Programmieraufgaben herausgegeben. Während der Praktikumszeiten haben Sie Rechnerzugang und Sie erhalten Hilfe bei Programmierproblemen. Prinzipiell dürfen Sie jede höhere Programmiersprache (z.B. C/C++, Java) und Matlab verwenden.

Tutorials zu Matlab finden Sie zahlreich im Internet, beispielsweise auf folgenden Seiten:
http://www.esi.ac.at/~susanne/teaching.html
http://www1.uni-hamburg.de/W.Wiedl/Skripte/Matlab/

Vorlesungsverwaltung und Mailingliste

Sie können sich in der Vorlesungsverwaltung zur Teilnahme an dem Übungsbetrieb, d.h. der Übung, den Tutorien und dem Rechnerpraktikum, eintragen. Dabei werden Sie auch sofort in die Mailingliste eingetragen, über die Sie Fragen von allgemeinem Interesse stellen können und Organisatorisches angekündigt wird.

Tutorien

Zu folgenden Terminen werden 14-tägig Tutorien angeboten:

  • Tutorium A: Montag 9:45 - 11.15 Uhr, Raum Z1, Geb. 01.85, Tutor Chris Linek
  • Tutorium B: Montag 15:45 - 17:15 Uhr, Raum 1C-03, Geb. 05.20, Tutor Chris Linek
  • Tutorium C: Montag 17:30 - 19:00 Uhr, Raum 1C-04, Geb. 05.20, Tutor Philipp Dunder
  • Tutorium D: Donnerstag 8:00 - 9:30 Uhr, Raum 1C-04, Geb. 05.20, Tutor Philipp Dunder

Die Einteilung findet in der ersten Vorlesungswoche statt. Die Tutorien beginnen in der Woche vom 25. Oktober.

Aufgabenblätter für die Tutorien

Rechnerpraktikum

Mittwochs von 14:00 bis 17:00 Uhr wird im A-Pool des Rechenzentrums ein Rechnerpraktikum angeboten. Das Praktikum beginnt am 27. Oktober und wird von Herrn Kreim betreut.

Programmiersprechstunde

Donnerstags von 16:00 bis 17:00 Uhr bietet Herr Thawinan eine Sprechstunde speziell zu den Programmierblättern an.

Inhalt der Veranstaltung

  1. Grundlagen: Zahldarstellung, Kondition und Fehlerfortpflanzung
  2. Direkte Lösungsverfahren für lineare Gleichungssysteme: Gauß-Algorithmus, Orthogonale Zerlegungen, Ausgleichsprobleme
  3. Iterationsverfahren für lineare Gleichungssysteme: Lineare Iteration, Krylovraum-Verfahren
  4. Interpolation und Approximation: Polynominterpolation, Splines

Literaturhinweise