Webrelaunch 2020

Studieren im Ausland

Einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren oder im Ausland ein Praktikum zu machen, ist immer eine persönliche Bereicherung. Bei guter Planung ergänzen die dort belegten Lehrveranstaltungen sinnvoll den Studienplan. Im Ausland erbrachte Studienleistungen können in einem Bachelor- oder Masterstudium anerkannt werden.

Idealerweise wird ein Auslandsaufenthalt rechtzeitig geplant und durch ein geeignetes koodiniertes Austauschprogramm weitgehend finanziert. So bietet sich insbesondere das Erasmus-Programm für den Austausch mit europäischen Universitäten an. Im Rahmen von eucor - The European Campus einem Zusammenschluss von fünf Universitäten am Oberrhein (Freiburg, Basel, Haute-Alsace, Strasbourg und dem KIT) können Studierende des KIT ohne zusätzliche Immatrikulation an der Partnerhochschule ganze Semester studieren oder aber auch einzelne Veranstaltungen besuchen. Auch über den DAAD ist es möglich, sich für Auslandsstipendien zu bewerben. Über weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel Übersee-Austauschprogramme, können Sie sich im International Students Office des KIT informieren. Dort wird auch eine umfassende Beratung angeboten.

Vor einem Auslandsaufenthalt wird empfohlen, in Zusammenarbeit mit der Fachstudienberatung die Wahl der Lehrveranstaltungen im Auslandsstudium zu planen und die Planung in Form eines Learning Agreements zu dokumentieren. Sie finden Formulare zur Erstellung der Learning Agreements auf der Seite Downloads des International Students Office des KIT (Erasmus, eucor (steht bald zur Verfügung)) bzw. auf den Webseiten der Partnerhochschule.

Bei Fragen zum Learning Agreement, wenden Sie sich bitte an den Koordinator der Fakultät.